Zum Hauptinhalt springen

Tim Eitel: Besucher

Erste Personale in Österreich des deutschen Künstlers im Essl Museum

Tim Eitel: Besucher, 2009. Öl auf Leinwand, 226 x 256,5 cm; courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/ Berlin und The Pace Gallery. Foto: Uwe Walter, Berlin. © VBK Wien, 2013 bzw. VG Bildkunst Bonn, 2013

Tim Eitel: Besucher, 2009. Öl auf Leinwand, 226 x 256,5 cm; courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/ Berlin und The Pace Gallery. Foto: Uwe Walter, Berlin. © VBK Wien, 2013 bzw. VG Bildkunst Bonn, 2013

Tim Eitel: Gathering, 2011. Öl auf Leinwand, 250 x 210 cm; Sammlung Essl. Foto: Faksimile - Peter Kainz, Wien. © VBK, Wien 2013 bzw. VG Bildkunst, Bonn, 2013

Tim Eitel: Gathering, 2011. Öl auf Leinwand, 250 x 210 cm; Sammlung Essl. Foto: Faksimile - Peter Kainz, Wien. © VBK, Wien 2013 bzw. VG Bildkunst, Bonn, 2013

Der als Vertreter der figurativen Malerei geltende deutsche Maler Tim Eitel (geb. 1970, Leonberg) studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Prof. Arno Rink. Derzeit reüssiert er mit Ausstellungen in Deutschland und international vor allem in den USA.

Seine Werke sind von einer Einfachheit und Tiefe. Die Menschenbilder scheinen nur für den Moment des Gemaltwerdens vor monochromen Flächen in sich zu ruhen. Eitels Figuren verharren in einer Umgebung, deren Details ausgelöscht sind und geraten so geradewegs in den Mittelpunkt einer in sich geschlossenen Szene, deren Ausgang vom Betrachter für sich erdacht werden kann.

Kurator
Günther Oberhollenzer

Ausstellungseröffnung
Dienstag, 18. Juni 2013, 19:30 Uhr

Ausstellungsdauer
19. Juni bis 25. August 2013

 

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm