Zum Hauptinhalt springen

Tillman Kaiser

Hermetische Melancholie III

Tillman Kaiser: Untitled, 2009. Courtesy: Kunsthalle Krems.

Tillman Kaiser: Untitled, 2009. Courtesy: Kunsthalle Krems.

In dritter Folge nach seinen Ausstellungen in der Galerie der LWZprojekte und kürzlich in der Galerie Emanuel Layr, setzt der gebürtige Grazer Künstler Tillman Kaiser seine Hermetische Melancholien in der Factory der Kunsthalle Krems fort. Seine Werke erscheinen uns unnahbar aber „sprechend”. Es ist, als ob Formalismen der Moderne ins Heute versetzt worden sind, nur um einen bestimmten Zweck des Dialogs zu fördern. Die Objekte sind mit dem Inhalt ihrer Titel aufgeladen und so meint man darin Widersprüche zu erkennen aber gleichzeitig lösen sich diese Widersprüche auf, den man erkennt, dass die Werke Kaisers wie fragil aufnehmende Membrane zwischen ihm und uns stehen.

Kuratorin
Alexandra Hennig

Ausstellungseröffnung
Samstag, 9. März 2013, 17 Uhr

Ausstellungsdauer
10. März bis 23. Juni 2013

Ausstellungsort
Factory der Kunsthalle Krems

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm