Zum Hauptinhalt springen

Lange Nacht der Museen

Kunsthalle Wien Museumsquartier: Cut-ups, Cut-ins, Cut-outs

William S. Burroughs, Brion Gysin, Untitled (p. 157), circa 1965, Los Angeles County Museum © Estate of William S. Burroughs

William S. Burroughs, Brion Gysin, Untitled (p. 157), circa 1965, Los Angeles County Museum © Estate of William S. Burroughs

William S. Burroughs Werke haben nicht nur in den Regalen der Beatniks ihren festen Platz, sondern einen wichtigen Rang in der jüngeren Kunstgeschichte. Seine Cut-up-Methode war Vorbild in progressiven Kreisen der Punk- und Rock-Musikszene und der Avantgarde.

Am Samstag, 20 Uhr, zur Langen Nacht der Museen haben Besucher die Möglichkeit, das Werk des schusswaffenbegeisterten Literaten durch die KuratorInnen Colin Fallows und Synne Genzmer näher kennenzulernen.

 

Die Lange Nacht der Museen findet österreichweit am 6. Oktober statt.

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm