Zum Hauptinhalt springen

Gespräch über die Ausstellung von Stano Filko

Fedor Blašcák, Philospoh und Prof. Vladimir Bužek, Physiker treffen sich zum Dialog in der Galerie Emanuel Layr

The SUN, 2012, Plexiglas, mixed media, 300 x 200 cm (detail). Courtesy: Galerie Emanuel Layr (Wien).

The SUN, 2012, Plexiglas, mixed media, 300 x 200 cm (detail). Courtesy: Galerie Emanuel Layr (Wien).

TRANZSCENDENTEAOQ 5.4.3.D = METODIKA = INTELIGENTEAOQ, 2012. Courtesy: Galerie Emanuel Layr (Wien).

TRANZSCENDENTEAOQ 5.4.3.D = METODIKA = INTELIGENTEAOQ, 2012. Courtesy: Galerie Emanuel Layr (Wien).

VAKUUMSF, 2012, hole in concrete, stones, acryl, 85 x 90 cm. Courtesy: Galerie Emanuel Layr (Wien).

VAKUUMSF, 2012, hole in concrete, stones, acryl, 85 x 90 cm. Courtesy: Galerie Emanuel Layr (Wien).

TRANZSCENDENTEAOQ 5.4.3.D = METODIKA = INTELIGENTEAOQ, 2012. Courtesy: Galerie Emanuel Layr (Wien).

TRANZSCENDENTEAOQ 5.4.3.D = METODIKA = INTELIGENTEAOQ, 2012. Courtesy: Galerie Emanuel Layr (Wien).

Die erste Einzelausstellung in der Galerie Emanuel Layr des Künstlers Stano Filkos, einer der wichtigsten Vertreter der slowakischen Konzeptkunst, trägt den Titel "TRANZSCENDENTEAOQ 5.4.3.D = METODIKA = INTELIGENTEAOQ". Hinter dieser Formel verbirgt sich Filkos Interesse zur Naturwissenschaft. Allerdings wird die Natur von ihm nicht wissenschaftlich beschrieben, sondern benutzt dazu die Ästhetik der Kunst.

Beginn
Freitag, 9. März 2012, 18 Uhr

On Filko
Ausstellungsbesprechung von Fedor Blašcák (ca. 30 min).

On Filko, Art and Science
Dialog zwischen Fedor Blašcák und Prof. Vladimír Bužek.

Galerie Emanuel Layr
An der Hülben 2
1010 Wien

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm