Zum Hauptinhalt springen

Geldregen

(Venedig, Biennale, Giardini) Beiträge der Länder Russland und Griechenland

Vadim Zakharov: Danaë, Installation, 2013. Foto: Autor

Vadim Zakharov: Danaë, Installation, 2013. Foto: Autor

Stefanos Tsivopoulos: History 1, Video, 2013. Foto: Autor

Stefanos Tsivopoulos: History 1, Video, 2013. Foto: Autor

Der russische Beitrag taucht ein in die griechische Mythologie und vertieft sich in eine Neuinterpretation der Danaë. Völlig anders kommt Griechenland ohne Mythologisierung aus und setzt sich unmittelbar mit den sozialen Seiten des Geldes auseinander und nennt die Ausstellung hoffnungsfroh »History Zero«. Man sieht, der russische KünstlerVadim Zakharov hat einen weitaus entspannteren Zugang zu Geld während Stefanos Tsivopoulos mit mahnender Geste den Neubeginn seines Landes beschwört. Beiden Positionen gemein ist aber, dass die gegensätzlichen Arbeiten die kritische Einstellung dieser Künstler auf unsere durch Kapital durchwirkte Welt glaubwürdig vertreten können.

 

La Biennale di Venezia: 55. Esposizione Internationale d'Arte
Vom 1. Juni bis 24. November 2013

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm