Zum Hauptinhalt springen

Carolee Schneemann erhält Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk

(Venedig, Biennale) Die Entscheidung der Jury fiel diesmal auf die Aktionskünstlerin Carolee Schneemann.

Carolee Schneemann

Carolee Schneemann. Foto: Andy Archer

Die US-amerikanische Aktionskünstlerin Carolee Schneemann (geb. 1939 in Fox Chase, Pensylvania) erhält am 13. Mai 2017 den Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk. Die Kuratorin Christine Macel über die in Hudson Valley, NY lebende Künstlerin: „Carolee Schneemann ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Weiterentwicklung der Performance und dem Body Art. Sie ist Pionierin der feministischen Performancekultur der frühen 1960er Jahre. Für ihre Kunst benutzte sie ihren eigenen Körper. Die Darstellung versetzt die Frau als Schöpferin aber auch als Teil der Schöpfung. Im Widerspruch zur traditionellen Repräsentation der Frau als Sexobjekt, benutzt sie den nackten Körper als ursprüngliche, archaische Kraft, die auch Energien vereinen könnte. Ihre künstlerische Arbeit ist direkt, sexuell befreiend und autobiographisch. Sie verteidigt die Bedeutung der sinnlichen Freude der Frau und untersucht die Möglichkeiten der politischen und persönlichen Emanzipation aus vorwiegenden sozialen und ästhetischen Konventionen. Durch die Erforschung der Medien, wie Malerei, Film, Video und Performance, schreibt Schneemann die Kunstgeschichte auf eine persönliche Weise weiter und verweigert die Idee der Erzählung aus der auschließlich männlichen Perspektive.”

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm