Zum Hauptinhalt springen

Az W kooperiert mit Wien 3420 Aspern Development AG

Im Rahmen der am 11. Juni startende Biennale in Wien führt das Architekturzentrum Wien gemeinsam mit Wien 3420 einen Ideenwettbewerb durch.

aspern Die Seestadt Wiens; Bebauungsszenario © Rüdiger Lainer + Partner

aspern Die Seestadt Wiens; Bebauungsszenario © Rüdiger Lainer + Partner

Da Wien gerade einen starken Schub in der Stadterweiterung erfährt, werden Fragen nach Alternativen der Stadtentwicklung laut. Die Politik stellt sich vor, dass die zukünftige Architektur der Stadt Wiener Traditionen mit neuen Formen der flexiblen Nutzung verbinden soll. aspern Die Seestadt Wien, das derzeit größte Stadtentwcklungsgebiet, erhält die Chance die neue Herangehensweise des städtischen Bauens zu erproben.

Dazu wurde ein Grundstück im Seeparkquartier ausgewählt, wofür eingeladene Architekturbüros aus Europa ihre Ideen im Wettbwerb entwickeln und formulieren. Das Symposium, an dem die eingereichten Projekte der Architekturbüros öffentlich präsentiert werden, findet am 20. Juni 2015 von 10 bis 17.15 Uhr im Az W statt. Die Juryentscheidung wird am 7. Juli 2015 veröffentlicht.

Die Ausstellung des Ideenwettbewerbes aspern INTERNATIONAL, startet zeitgleich mit der Vienna Biennale 2015 am 11. Juni 2015 im Architekturzentrum Wien. Kuratiert wird die Ausstellung von Dietmar Steiner, Direktor dieser Institution.

Am 28. August wechselt die Ausstellung den Standort und ist bis zum 4. Oktober 2015 im Technologiezentrum aspern IQ (Foyer) zu sehen.

 

Jury und Beirat
Louisa Hutton, Sauerbruch Hutton Architekten (Juryvorsitzende)
Claudia Nutz, Vorständin der Wien 3420 aspern development AG
Dietmar Steiner, Direktor Architekturzentrum Wien
Silja Tillner, Architektin und Mitglied des aspern Beirats
Christoph Thun-Hohenstein, Direktor MAK
Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin und Amtsführende Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnen-beteiligung
Helmut Wimmer, Architekt


Teilnehmende Architekturbüros
Atelier Kempe Thill Architects and Planners (NL)
Bevk Perović Arhitekti (SLO)
Cino Zucchi Architetti (I)
Helen & Hard (NO)
Hild und K Architekten (DE)
Lacaton & Vassal Architectes (FRA)
von Ballmoos Krucker Architekten (CH)

Credits

Abbildungen oben:

  • Robin Rhode: Under the Sun, 2017; C-Prints, 50 cm x 50 cm